Ihre BGF Spezialisten

Was ist Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)?

Betriebliche Gesundheitsförderung ist eine Handlungsstrategie. Durch diese Strategie erhalten Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter langfristig und nachhaltig.

Denn: Ein  gesunder Lebens- und Arbeitsstil schafft Wohlbefinden. Als Unternehmer aus Industrie, Handwerk oder Handel bauen Sie mit BGF eine motivierte, zufriedene und gesunde Belegschaft auf. Wir unterstützt Sie bei der Umsetzung.
Unsere Konzepte umfassen folgende Bereiche mit Analysen, Beratung und Umsetzungsbegleitung:

➜ Gestaltung ergonomischer Arbeitsplätze
➜ Gesunder Arbeits- und Lebensstil
➜ Individuelle Gesundheitsförderung
➜ Prävention und Unfallvermeidung

Stärken Sie Ihren Mitarbeiterinnen & Mitarbeitern den Rücken – Im wahrsten Sinne des Wortes

Rückenschmerzen haben viele Ursachen. Sie entstehen nicht von jetzt auf gleich. Oft sind Rückenleiden die Folge von falschen Bewegungsabläufen. Eine gute Sitzposition am Schreibtisch ist wichtig. Wie hebt oder trägt man schwere Lasten ohne den Rücken zu stark zu belasten? Solches „Fehlverhalten“ führt zu unausgewogenen Belastungen im Muskel-Skelett-System. Ebenso begünstigen seelische Belastungen im Betrieb aufkommende Rückenschmerzen. Häufiger Auslöser für Burnout und Depressionen sind Stress und Überlastung am Arbeitsplatz.

Eine ganzheitliche BGF erkennt die Belastungen, die Ihre Mitarbeiter am Arbeitsplatz erleben. Manchmal bedarf es nur Kleinigkeiten, um diese abzustellen. Oft hilf es bereits, Arbeitsabläufe zu analysieren oder zu ändern. In Verwaltungsberufen helfen gezielte Übungen Stress abzubauen. Nutzen Sie Pausen nachhaltig für die Entspannung. Zusätzliche  “Rückenschule” und einfache „Bürogymnastik“ schützen vor Erkrankungen. Darüber hinaus fördert eine ausgewogene Ernährung das Wohlbefinden.

Ihre Vorteile als Unternehmer:

✔ Geringerer Krankenstand
✔ Weniger Fehlzeiten
✔ Leistungsbereite und fittere Mitarbeiter
✔ Höhere Produktivität
✔ Zufriedenheit und Ausgeglichenheit
✔ Verbesserte Achtsamkeit und damit Unfallverhütung
✔ Stärkere Verbundenheit und Identifikation der Mitarbeiter mit dem eigenen Unternehmen
✔ Vertrauen in langfristige Arbeitgeber-Mitarbeiterbeziehungen

Das RAS Team Melle ist Ihr Lotse für Betriebliche Gesundheitsförderung

 

BGF Team

Ganzheitliche Lösungen für Betriebliche Gesundheitsförderung

Wir wollen, dass es Ihnen und Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gut geht.
Die Bedarfserhebung, Arbeitsplatzanalyse und Ergonomie-Beratung führen wir für Sie durch. Schließlich erhalten Sie in individuelles Angebot und Trainingsprogramm. Alles aus einer Hand.

Betriebliche Gesundheitsfoerderung Melle

 

Unsere Leistungen: Was Sie von uns erwarten dürfen

Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung sind abhängig von den Produktions- und Arbeitsbedingungen Ihres Betriebes.

➜ Arbeitsplatzanalysen bestehend aus Beobachtung, Erfassung, Auswertung, Mitarbeitergespräche
➜ Individuelle, zielgruppenspezifische Gesundheitsberatung mit Übungsempfehlungen und Präventionstipps
➜ Erstellung von Trainingsprogrammen mit Ausgleichsbewegungen
➜ Übungscheck und Evaluation nach vier und acht Monaten: Wie wirkt sich das Training aus? Wo fehlen unterstützende Maßnahmen?
➜ Haltungs- und Bewegungsanalyse
➜ Beratung Arbeitssicherheitsschuhe
➜ Ergonomie am Arbeitsplatz

Darüber bieten wir Ihnen und Ihrer Belegschaft Kurse, Workshops, Einzeltherapien und Aktionstage:

➜ Massagen: Schulter-Nacken, Rücken-, Fußmassagen
➜ Autogenes Training
➜ Rückenschule
➜ Jahresfit-Kurse
➜ Fitte Füße
➜ Venengesundheit
➜ „Bewegte“ Pause, „Entspannte“ Pause
➜ Gesundheitstage
➜ Vorträge zu Gesundheitsthemen
➜ Feierabend-Workshops für Frauen, Männer und Azubis – von der Reinigungskraft bis zum Chef

Besonders beliebt: Die Gesundheitstage

Ein Gesundheitstag findet bei Ihnen im Betrieb oder bei uns in Melle statt. Wir bieten Ihren Mitarbeitenden medizinische Messungen, Test und Work-outs.

Messungen
  • Risiko – Schlaganfall
  • Herzinfarkt
  • Venengesundheit
  • Herzratenvariabilität
Tests
  • Beweglichkeit
  • Koordination
Work-outs
  • Kraft
  • Entspannung
  • Ausdauer
  • Mobilität
  • Koordination
Das besondere Angebot: Betriebliche Gesundheitsförderung nach Corona

Die Pandemie hat vielleicht auch Ihren Betrieb und Ihre Belegschaft stark strapaziert. Von Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurde viel Flexibilität und umsichtiges Handeln gefordert. Das hat manche Menschen an ihre Belastungsgrenze geführt.

In jedem Fall benötigen Sie als Unternehmer für einen erfolgreichen Geschäftsbetrieb motivierte, gesunde und leistungsstarke Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Nur gemeinsam und mit einer positiven Grundhaltung führen Sie Ihren Betrieb wieder auf die Erfolgsspur. Gerne unterstützen wir Sie auf diesem Weg professionell und engagiert.

Bedanken Sie sich bei Ihren Mitarbeitenden und zeigen Sie Ihre Wertschätzung. Laden Sie zu einer besonderen Aktion der Betrieblichen Gesundheitsförderung ein.

Bei Ihnen vor Ort oder im wunderschönen Naturgarten hier in Melle bieten wir Ihren Mitarbeitenden ein drei- bis vier-stündiges Übungsprogramm:

✔ Erlebnis „Geschicklichkeitsparcours“
✔ positiver Umgang mit Veränderungen und neuen Herausforderungen
✔ Wechsel von Entspannungs- und Aktiv-Phasen
✔ Rückengesundheit

Kosten krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit

Das Bundesamt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin berechnet seit 1994 die Volkswirtschaftlichen Kosten durch Arbeitsunfähigkeit. Im Jahr 2019 addierten sich die krankheitsbedingten Fehltage je Arbeitnehmer auf 17,3 Tage. Alle Arbeitnehmer zusammen fehlten also 712,2 Millionen Tage wegen Arbeitsunfähigkeit. Die Kosten von rund 237 Milliarden Euro ergeben sich aus Produktionsausfällen von 88 Milliarden Euro, die unmittelbar die Unternehmen belasten; hinzurechnet das Amt den Ausfall der Bruttowertschöpfung von 149 Milliarden Euro.

Ursachen krankheitsbedingter Fehltage

Die Krankenkassen wissen es noch genauer, wie diese krankheitsbedingten Arbeitsunfähigkeitstage zustande kommen. Die DAK-Krankenstands-Analyse identifiziert seit Jahren gleichbleibend die drei häufigsten:

  1. Muskel und Skelett
    Über 20 Prozent der Fehltage führt die DAK-Analyse 2020 auf Probleme mit dem Muskel-Skelett-System zurück. Vor allem die klassischen Rückenschmerzen legten um acht Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Mit 93 Fehltagen je 100 Versicherte sind Rückenschmerzen für so viele Fehltage verantwortlich wie seit Jahren nicht mehr.
  2. Psyche
    Die DAK meldet bei den psychischen Erkrankungen einen neuen Höchststand. Seelische Belastungen sind der zweitwichtigste Grund für Arbeitsunfähigkeit. Vor allem bei Anpassungsstörungen, beispielsweise nach traumatischen Erlebnissen, verzeichnete die DAK 2020 einen erneuten Anstieg um acht Prozent.
  3. Atmungssystem
    Krankheiten des Atmungssystem belegen seit Jahren konstant den dritten Platz.

Statistik: Anteile der zehn wichtigsten Krankheitsarten an den Arbeitsunfähigkeitstagen in Deutschland in den Jahren 2013 bis 2019 | Statista

     So rechnet sich betriebliche Gesundheitsförderung für Ihr Unternehmen

RAS TEAM Kirchoff BGFNatürlich setzen Sie als verantwortungsvoller Arbeitgeber in Industrie, Handwerk und Handel die geltenden Arbeitsschutzregelungen um. Und das machen Sie auch zu Ihrem eigenen Vorteil und sind dabei sehr erfolgreich. Die gemeldeten Arbeitsunfälle gehen in Deutschland seit Jahren zurück. Für das Jahr 2019 waren es bundesweit 871.547 Arbeitsunfälle. Damit bleibt die Anzahl seit fünf Jahren stabil. Im Vergleich zum Rekord-Unfalljahr 1992, als noch 1,9 Millionen Arbeitsunfällen vermeldet wurden, sanken die Zahlen um über 50 Prozent. Die Investitionen in den Arbeitsschutz haben sich also gelohnt.
Ebenso lohnen sich Investitionen in die Betriebliche Gesundheitsförderung.

 

Was kosten Ihr Unternehmen die krankheitsbedingten Fehltage?

In der Regel betragen die Kosten für die Betriebliche Gesundheitsförderung nur einen kleinen Teil der Aufwendungen, die Unternehmen durch krankheitsbedingte Fehltage entstehen. Addieren Sie die Fehltage Ihrer Belegschaft 2019 mit dem Durchschnittslohn. Das Ergebnis: Die Kosten für die Krankenzeiten Ihrer Mitarbeiter. Vielleicht erinnern Sie sich auch noch, welche Aufträge Sie durch die Erkrankung von Mitarbeitern nicht annehmen konnten oder stornieren mussten? Addieren Sie den entgangenen Umsatz.

Und wie wäre es, wenn Sie nur einen kleinen Betrag dieser Kosten in BGF investieren?

iga.Report: Betriebliche Gesundheitsförderung senkt Fehlzeiten um ein Viertel

Natürlich fragen Sie sich als Unternehmer, wie effektiv und nachhaltig BGF Ihre Kosten für Fehltage senken kann. Antwort finden Sie bei der Initiative für Gesundheit und Arbeit (iga). Die iga ist eine Kooperation von BKK Dachverband, Unfallversicherung Spitzenverband, AOK und dem Verband der Ersatzkassen. In den iga.Reports bestätigen sich seit Jahren der ökonomische Nutzen und die betriebswirtschaftlichen Effekte von BGF. Die iga wertet für ihre Reports regelmäßig hunderte Einzelstudien über verschiedene Maßnahmen des BGF aus und leitet daraus Erkenntnisse ab.

Zusammengefasste Vorteile:

  • Sie senken die Fehlzeiten um ein Viertel
  • Für jeden investierten Euro in BGF sparen Sie rund 2,70 Euro, die durch krankheitsbedingte Fehlzeiten entstehen
  • Wer die betriebliche Gesundheitsförderung nicht für sein Unternehmen nutzt, spart kein Geld
  • Vielmehr steigert BGF den Gewinn durch gesündere Mitarbeiter
  • Stichwort: Mitarbeiterbindung! Mitarbeitermotivation!